PraxisbeispielProjektmanagementINTERNATIONALER ÖLKONZERN

Bürotische mit Akustikrückwände

Im April 2016 beteiligten wir uns an der Ausschreibung „Projektmanagement und Lieferung der losen Möblierung“ eines international agierenden Ölkonzerns für dessen neues Headquarter in Berlin-Mitte.

Meetingraum mit zwei Sesseln

Im Mai 2016 erhielten wir den Zuschlag und starteten mit der Unterzeichnung einer rahmenvertraglichen Vereinbarung. Bereits im Juni fand die ersten Bausitzung des ambitionierten Projektes statt. Gegenüber dem Vermieter vertraten wir von der ersten Bausitzung an, bis zur Endabnahme der Flächen, die Interessen unseres Auftraggebers.

Die Herausforderung

Es galt in einem extrem kurzen Zeitraum eine Flächenfeinplanung sowie eine ganzheitliche Farb- und Materialkonzeption zu erarbeiten. Diese Planungsgrundlage war nötig, um mit den verantwortlichen Partnern des Vermieters die Materialien am Bau zügig zu definieren und zeitnah in die Bauausführung zu starten.

  • Ganzheitliches Farb- und Materialkonzeption
  • Straffer Zeitrahmen

Der Ausbau startete schon im Juni, da die Übergabe der ausgebauten Flächen an den Mieter Ende Oktober 2016 erfolgen musste.

Unsere Lösung

Grundriss Open Space

Im Rahmen eines 1-Tages-Workshops mit den Führungskräften unseres Auftraggebers haben wir die Grundsätze für die Gesamtausstattung der Flächen final definiert. Wir bereiteten verschiedene Farb- und Materialcollagen vor, die das Corporate Design des Unternehmens in den zukünftigen Räumen optimal abbilden. Wichtig war uns auch eine 1:1 Bemusterung der zukünftigen Ausstattung, die wir anhand von Musterstellungen in unserer Ausstellung präsentierten. Am Ende des Workshops hatten wir eine klare Arbeitsgrundlage.

In wöchentlichen Bausitzungen definierten wir die Ausführung von Wand, Boden und Decke. Die Bodentankplanung wurde final abgestimmt. Die Küchen, sanitären Einrichtungen und Systemtrennwände wurden bemustert, feingeplant und zur Ausführung freigeben. Dabei lag unser Augenmerk immer auf einer Umsetzung bester Qualitäten in dem zuvor fixierten Ausbaubudget und dem zeitlich vereinbarten Rahmen. Parallel platzierten wir die verschiedenen Möblierungsaufträge bei unseren Lieferanten in der Industrie. Einer ersten Grobdisposition der Lieferung und Montage folgte dann ab September 2016 eine Feindisposition inkl. Einsatzplanung und der Erarbeitung einer Einbringungskonzeption.

  • Endmontage Glastrennwände

    Legitimierter Vertreter vor dem Vermieter

  • Rohbau der Treppe

    Definition der Ausbauqualitäten und Kontrolle der Umsetzung

  • Aufbau des Empfangstresens

    Termin- und Kostenkontrolle am Bau

Nach Abschluss der Bemusterungen am Bau war es in unserer Verantwortung, die Umsetzung der definierten Qualitäten bis zur Endabnahme zu überwachen. Änderungsanzeigen am Bau mit Minder- oder Mehrkostenanmeldungen wurden von uns inhaltlich und kaufmännisch geprüft und wenn notwendig freigezeichnet. Ein reibungsloser Bauablauf zur Einhaltung der vereinbarten Terminkette hatte oberste Priorität.

ZEITRAUM

2016

ANZAHL ARBEITSPLÄTZE

100

EINGERICHTETE FLÄCHE

1.500 qm

BRANCHE

Industrie

BÜROFORM

Teamoffice und Management-Bereiche

Details

Grundriss Arbeitsbereiche und Küche

Ein halbes Jahr lang haben wir engagiert die Interessen unseres Auftraggebers vor seinem Vermieter während der Ausbauphase seiner neuen Büroflächen in Berlin-Mitte vertreten und gleichzeitig als kompetenter Vertragspartner die Komplettausstattung der Büroflächen vorgenommen.